Packender Motorsport sowie eine abwechslungsreiche, rund vierstündige Show für die ganze Familie: Das ist das 6. ADAC Hallen-Trial am 18. Januar 2020 in der Ingolstädter Saturn Arena. Wenn die besten deutschen Motorrad-Artisten sowie die europäische Elite mit ihren Maschinen meterhohe Blöcke bezwingen und an allen Schikanen gegen die Grenzen der Physik kämpfen, ist Nervenkitzel pur garantiert.

Nach einer aufregenden Nebensaison mit vielen Ankündigungen in Bezug auf das Vertigo Factory Team möchte die grüne Marke alle ihre Kunden zur offiziellen Präsentation des 2020-Teams einladen, bei der alle Werksfahrer zusammen mit Vertigo an der Veranstaltung teilnehmen. Die Kader aus dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland, Österreich, Irland, Dänemark, Japan, USA und vielen anderen nationen sind vertreten.

Jaime Busto (Vertigo) komplettierte das Podium in Sheffield auf dem dritten Platz, nachdem er das Finale unter den ersten vier erreicht hatte und den Lokalmatador James Dabill (Beta) in einem entscheidenden Duell besiegte. Trotz ihrer Bemühungen wurden Dan Peace (Sherco) und Pau Martínez (Vertigo) in der ersten Phase von Martyn und Jack Peace übertroffen.

Die nächste Saison ist spannend für das Vertigo-Team. Nach den Kontinuitäten von Jaime Busto, Berta Abellán, Lorenzo Gandola und Pau Martínez und den späteren Eingliederungen von Miquel und Aniol Gelabert sind Vertigo Factory und Vertigo France stolz darauf, den jungen und vielversprechenden Hugo Dufrese vorzustellen.

Theresa Bäuml fährt in der nächsten Saison 2020 auf einer Vertigo im CP-MOTORSPORTS.DE Trial Team. Die 4-fache Deutsche Meisterin war auch 2015 und 2016 Damen Trial Europameisterin und 2017 Dritte in der Damen Trial Weltmeisterschaft.

MIQUEL GELABERT VERPASST DAS PODIUM IN RENNES MIT EINEM WEITEREN 4. PLATZ