Jeroni Fajardo und das ganze Vertigo-Team fuhren nach Frankreich zur dritten Runde des FIM X-Trial 2017 nach Marseille, einer wunderschönen Stadt am Meer im Süden Frankreichs.

Jeroni kam zu der Veranstaltung, punktegleich mit Albert Cabestany an der dritten Stelle der Meisterschaftswertung, so dass dieses Ereignis entscheidend in Bezug auf die Plazierung am Ende der Serie ist.

Die Nacht begann ganz gut, als Jeroni in der Lage war, den ersten Abschnitt mit nur einem Strafpunkt in seiner Karte zu absolvieren, aber dann begannen die Probleme für den Vertigo-Fahrer in den folgenden drei Abschnitten, die drei aufeinanderfolgende Fünf einbrachten, ein Rückschlag, die es unmöglich machten, das Finale mit insgesamt sechzehn Punkten zu erreichen, die gleiche Punktezahl wie Takahisa Fujinami und zwang sie, für den fünften Platz in den tie-break zu gehen. Jeroni konnte seinen Konkurrenten leider nicht schlagen, ein sechster Platz sein Ergebnis in Marseille.

Harte Nacht für den Vertigo-Fahrer, der nun in der Meisterschaft auf Platz vier steht, acht Punkte hinter der dritten Position. Die letzte Runde der 2017 FIM X-Trial Weltmeisterschaft ist für dieses Wochenende gesetzt, Fahrer müssen Frankreich nicht verlassen, Nizza ist das neue Ziel für sie.

 

QUALIFIKATION  FINALE WM STAND X-TRIAL
1. Adam Raga ESP TRS  2 1. Toni Bou Honda  8 1 Toni BOU  ESP  60
2. Albert Cabestany ESP 2 2. Adam Raga TRS 9 2 Adam RAGA  ESP  45
3. Toni Bou ESP Honda 5 3. Albert Cabestany Sherco 17  3 Albert CABESTANY  ESP  33
4. Jamie BUSTO Honda 12 4. Jamie BUSTO ESP  21 4 Jeroni FAJARDO  ESP 27
5. Jeroni Fajardo ESP Vertigo 16  5 Jamie BUSTO ESP 15
6. Takahisa FUJINAMI Honda 16 6 Takahisa FUJINAMI  JPN 12
7. James Dabill  GB GASGAS 18 7 James DABILL  GBR  10
8. Franz Kadlec GASGAS .21 8 Franz Xaver KADLEC  DER 4
9 Loris GUBIAN 1