Beide Fahrer absolvierten ein positives Wochenende in Lourdes (Frankreich), mit Fajardo Finishing 5. in der TrialGP-Klasse und Martyn fast immer auf dem Podium, war 4. in der Trial2 Klasse.

Eine Woche nach dem TrialGP Andorra war neue Runde der TrialGP Weltmeisterschaft fällig. Die 4. Runde der Serie fand in Lourdes (Frankreich) statt, wo Jeroni Fajardo in der Meisterschaftswertung den 3. Platz erreichte. In der Qualifikation war Fajardo fast so solide wie immer auf den 5. Platz. Eine ordnungsgemäße Startposition für das Rennen am Sonntag war gewährleistet.

Dieses Mal, umgekehrt wie in Andorra wo ein heißer und sonniger Tag war, hat Regen die französischen Sektionen getroffen, um eine rutschige Eröffnungsrunde zu bescheren und damit die Aufgaben für alle Fahrer zu komplizieren. Auf dieser Runde erhielt Fajardo 37 Punkte, die meisten kamen nach einigen Fünf in den Abschnitten Nr. 3, 4, 6, 8, 13 und 14, die alle noch in schwierigen Bedingungen wegen des vorherigen Regens waren. Trotz dieser Tatsache waren Fajardos Podium Hoffnungen noch am Leben, da er nur 1 Punkt vom dritten Platz war.

Die Sektionen waren in der zweiten Runde recht besser, so dass Fajardo seine Interpunktion erheblich verbessern konnte. Das war auch das, was mit all seinen Konkurrenten passieren würde, und deshalb hat sogar seine Karte nur 12 Punkte registriert, seine Bemühungen waren nicht genug, um eine Podiumsposition zu erreichen. Er beendete mit 55 Punkten, sechs von ihnen kamen aus einer Zeitstrafe und er erzielte drei Punkte mehr als Takahisa Fujinami (Montesa) und sieben mehr als Jaime Busto (Montesa). Nach diesem Rennen hat Jeroni zwei Positionen in der Meisterschaftswertung verloren, er ist jetzt 5., aber nur 1 Punkt hinter diesen beiden Fahrern.

TRIAL2

Wer in der TrialGP Weltmeisterschaft ziemlich schnell vorankommt, ist Toby Martyn. Unser Youngster zeigte noch einmal, wozu er in der Lage ist. Sein bestes Ergebnis so weit, er war der 4., nur einen Punkt hinter dem 3. Platz. In der Qualifikation zeigte er bereits, dass Lourdes ein tolles Wochenende für ihn sein würde und in einem fabelhaften 3. Platz endete.

Nach dem, was in der TrialGP-Klasse passiert ist, haben die Trial2-Fahrer auch in ihrer Eröffnungsrunde gefährliche Zustände vorgefunden. Daraufhin hat Martyn 31 Punkte registriert und sich als Kandidat positioniert, um an dem Kampf für das Podium teilzunehmen. Diese Runde wurde letztlich härter für Martyn in Abschnitt 12, wo er begann eine Folge von drei aufeinander folgenden Fünfen zu machen.

In Runde zwei war Martyn in der Lage, eine bessere Interpunktion zu erreichen, die 12 Punkte verlor er, um sein Rennen in Frankreich mit insgesamt 43 zu beenden. Die Tatsache, dass er nicht Zeit bestraft wurde, war ein guter Aspeckt auf Martyns Sicht, da er als 4. nach Hause kommt, nur einen Punkt hinter dem 3. Platz. Jetzt ist unser junges Talent auf dem 7. Platz in der Meisterschaft und zeigt im Moment tolle Auftritte in seiner erste Saison in der Weltmeisterschaft.

Großbritannien wird in zwei Wochen der nächste Stopp der TrialGP Weltmeisterschaft sein

 

  • GP_Frankreich_01
  • GP_Frankreich_02
  • GP_Frankreich_03
  • GP_Frankreich_04
  • GP_Frankreich_06
  • GP_Frankreich_07
  • GP_Frankreich_08
  • GP_Frankreich_09
  • GP_Frankreich_10

 

TRIAL WELTMEISTERSCHAFT FRANKREICH  25.06.2017

TRIAL GP
1 1 BOU Toni   Montesa 21
2 67 RAGA Adam   TRRS 39
3 69 BUSTO Jaime   Montesa 48
4 3 FUJINAMI Takahisa   Montesa 52
5 47 FAJARDO Jeroni   Vertigo 55
6 37 CABESTANY Albert   Sherco 67
7 10 GELABERT Miquel   Sherco 74
8 11 KADLEC Franz   Gas Gas 87
9 9 GRATTAROLA Matteo   Gas Gas 87
10 22 DABILL James   Gas Gas 92
TRIAL 2
1 211 MARCELLI Gabriel  ESP Montesa 29
2 201 ROBERTS Iwan  GBR Beta 33
3 204 PETRELLA Luca  ITA TRRS 42
4 212 MARTYN Toby  GBR Vertigo
5 209 RIBA LAZARO Marc  ESP TRRS 43
6 207 LOCCA Filippo  ITA Beta 45
7 202 PEACE D. Dan  GBR Gas Gas 47
8 205 COLAIRO Teo  FRA Beta 48
9 220 GELABERT ROURA Aniol  Scorpa 49     
10 203 CHATAGNO Gael  FRA Gas Gas 50   
   
TRIAL 125
1 319 POIROT Fabien  FRA Gas Gas
2 308 GANDOLA Lorenzo  ITA Scorpa
3 312 GREEN Billy  GBR Beta
4 309 ROBRAHN Jarmo  DEU Gas Gas
5 322 VOLD GUNVALDSEN Jarand Matias  NOR Beta
6 301 MIQUEL Eric  ESP TRRS
7 325 RABINO Carloalberto  ITA Beta
8 306 TOULY Kieran  FRA Sherco
9 317 RIBAU LOPEZ Sergio  ESP Beta
10 316 MEDINYA Pol  ESP Beta
TRIAL GP STAND      
1 1 BOU Toni ESP Montesa  95
2 67 RAGA Adam ESP TRRS 82
3 69 BUSTO Jaime ESP Montesa 61
4 3 FUJINAMI Takahisa JPN Montesa 61
5 47 FAJARDO Jeroni ESP Vertigo 60
6 37 CABESTANY Albert ESP Sherco 57
7 22 DABILL James GBR Gas Gas 45
8 11 KADLEC Franz DEU Gas Gas 33
9 33 CASALES Jorge ESP Beta 32
10 10 GELABERT Miquel ESP Sherco 21     
TRIAL 2 STAND
1 201 ROBERTS Iwan GBR Beta  80
2 211 MARCELLI Gabriel ESP Montesa 70
3 204 PETRELLA Luca ITA TRRS 63
4 203 CHATAGNO Gael FRA Gas Gas 63
5 224 MORET CLOTA F. ESP Montesa 57
6 209 RIBA LAZARO Marc ESP TRRS 51
7 212 MARTYN Toby GBR Vertigo 49
8 202 PEACE D. Dan GBR Gas Gas 49
9 214 PEACE J. Jack GBR Gas Gas 30
10 207 LOCCA Filippo ITA Beta 29
17 215 FAUDE Max DEU  Beta 5
TRIAL 125 STAND
1 308 GANDOLA Lorenzo ITA Scorpa 94
2 312 GREEN Billy GBR Beta 86
3 319 POIROT Fabien FRA Gas Gas 60
4 301 MIQUEL Eric ESP TRRS 59
5 306 TOULY Kieran FRA Sherco 56
6 309 ROBRAHN Jarmo DEU Gas Gas 51
7 322 VOLD GUNVALDSEN Jarand ... NOR Beta 48
8 323 DUFRESE Hugo FRA Gas Gas 32
9 325 RABINO Carloalberto ITA Beta 28
10 317 RIBAU LOPEZ Sergio ESP Beta 27
15 310 ILMBERGER Julius DEU Beta 10