Eine weitere solide Leistung von Jaime Buso und Jorge Casales bei Trialgp in Belgien. Beide Fahrer erreichten mit Platz 5 für Busto und Platz 6 für Casales das Ergebnis des TrialGP der Niederlande in der vergangenen Woche. In Trial2 wurde Lorenzo Gandola 14. und Pau Martínez musste sich mit einem 6. Platz in der Trial125-Klasse begnügen.

Nur eine Woche nach der dritten Runde der TrialGP-Weltmeisterschaft feierte die Serie in Belgien ihre fünfte Runde der Saison (zwei Wettbewerbstage in Japan).
Vertigo päsentierte die brandneue Dougie Lampkin Replica. Lampkin selbst präsentierte das neue Spitzenmodell zusammen mit der Jitsie-Crew.

Der Wettkampf startete wie gewohnt am Samstag mit den Qualifikationssitzungen. Jaime Busto und Jorge Casales von Vertigo zeigten sich mit einem starken dritten und sechsten Platz erneut in hervorragender Form. Die beiden hatten ein großartiges Wochenende in den Niederlanden hinter sich und freuten sich darauf, diese beeindruckende Leistung in Belgien zu wiederholen.

Am Sonntag verlief das Rennen für das talentierte Paar Vertigo etwas anders. Es war Casales, der eine bessere Eröffnungsrunde erzielte, als er mit 33 Mark den dritten Platz in der vorläufigen Rennwertung belegte. Busto kämpfte ein bisschen mehr, hatte aber mit einer Interpunktion von 47 immer noch die Möglichkeit, Podestplätze in Runde 2 zu erreichen. In diesem zweiten Lauf fühlte sich Busto wohler, er konnte sein Fahrverhalten verbessern und das bedeutete eine bessere Interpunktion. Eine unglaubliche Serie von Cleans in der zweiten Rundenhälfte. Er endete mit 74, die zu 78 wurde, nachdem er vier Extrapunkte wegen Zeitstrafen bekam. Das brachte ihn auf den 5. Platz, nur 5 Punkte hinter dem dritten Platz. Casales konnte seine exzellente erste Runde nicht wiederholen. Auf der zweiten büßte er mit 45 Mark seine Podiumschancen ein und mussten sich mit insgesamt 82 Punkten mit Platz 6 begnügen.

In der Trial2-Klasse tat sich Lorenzo Gandola am Samstag keinen Gefallen, als er die Qualifikation auf dem 27. Platz beendete. Am Sonntag kämpfte er in beiden Runden und wurde 14.. David Avendaño hatte keine leichte Prüfung, in Trial2 war er der erste Fahrer, der durch die belgischen Abschnitte fuhr und den 28. Platz belegte. Pau Martínez musste sich mit einem 6. Platz in Trial125 zufrieden geben.

Das nächste Rennen der Weltmeisterschaft TrialGP findet vom 13. bis 14. Juli in Portugal statt

 

  • GP19_Belgien_001
  • GP19_Belgien_002
  • GP19_Belgien_005
  • GP19_Belgien_007
  • GP19_Belgien_008
  • GP19_Belgien_009
  • GP19_Belgien_03
  • TrialGP19_05
  • TrialGP19_06
  • TrialGP19_Jaimebusto1

 

TRIALGP BELGIUM COMBLAIN AU PONT 29.06.-30.06.2019
TRIALGP
1 Toni BOU ESP Montesa 33
2 Jeroni FAJARDO ESP GasGas 36
3 Adam RAGA ESP TRS 72
4 Takahisa FUJINAMI JPN Montesa 73
5 Jaime BUSTO ESP Vertigo 78
6 Jorge CASALES ESP Vertigo 82
7 Benoit BINCAZ FRA 95
8 James DABILL GBR Beta 98
9 Franz Xaver KADLEC DEU TRS 106     
10 Miquel GELABERT R. Sherco 112
TRIAL 2
1 Matteo GRATTAROLA ITA 32
2 Toby MARTYN GBR 49
3 Gabriel MARCELLI C. ESP 54
4 Aniol GELABERT ROURA ESP 54     
5 Francesc MORET ESP 55
6 Alexandre FERRER FRA 56
7 Jack PEACE GBR 63
8 Billy GREEN GBR 69
9 PEDERSEN Hakon GG 76
10 SUAREZ JAMBRINA Pablo 76
14 Lorenzo GANDOLA Vertigo ITA 84
28 227 AVENDANO David Vertigo 122  
 
TRIAL 125
1 Kieran TOULY FRA Scorpa 42
2 Marco MEMPÖR AUT Beta 55
3 Carloalberto RABINO ITA Beta 59   
4 Alex CANALES ESP GG 59    
5 Pol MEDINYA GALLIFA TRRS 71
6 Pau MARTINEZ S.ESP Vertigo 71
7 Arthur ROVERY FRA Sherco 75
8 Dylan BALL NZL Beta 93
9 326 DIGNAN Ben GasGas 112
10 ELEY Jake Beta 125

TRIAL E
1. CABESTANY Albert GasGas 12
2. KUROYAMA Kenichi Yamaha 34
3. TOURNOUR Gianluca GasGas 66
4. CORDON ROPERO J. Mecatecno 74
5. CROSSET Dany GasGas 114


WM STAND
1 Toni BOU ESP 100
2 Adam RAGA ESP 81
3 Jeroni FAJARDO ESP 67
4 Takahisa FUJINAMI JPN 66
5 Jaime BUSTO ESP 51
6 James DABILL GBR 50
7 Franz Xaver KADLEC DEU 43
8 Jorge CASALES ESP 42
9 Benoit BINCAZ FRA 39
10 Miquel GELABERT ESP 33

WM STAND
1 Matteo GRATTAROLA ITA 92
2 Gabriel MARCELLI  C.ESP 78
3 Toby MARTYN GBR 77
4 Alexandre FERRER FRA 61
5 Francesc MORET ESP 56
6 Aniol GELABERT ROURA ESP 49
7 Jack PEACE GBR 47
8 Luca PETRELLA ITA 44
9 Håkon PEDERSEN NOR 26
10 Sondre HAGA NOR 26
12 Lorenzo GANDOLA ITA 18

WM STAND
1 Kieran TOULY FRA 91
2 Marco MEMPÖR AUT 73
3 Carloalberto RABINO ITA 72
4 Alex CANALES MARTOS ESP 66   
5 Arthur ROVERY FRA 63
6 Pau MARTINEZ SUAREZ ESP 60
7 Pol MEDINYA GALLIFA ESP 50
8 Dylan BALL NZL 36
9 Ben DIGNAN GBR 21
10 Jake ELEY GBR 20

WM STAND TRIAL E
1 Albert CABESTANY ESP 40
2 Kenichi KUROYAMA JPN 34
3 Gianluca TOURNOUR ITA 30
4 Joan CORDON ESP 26
5 Daniel CROSSET BEL 22