GANDOLA UND ABELLÁN GEBEN VERTIGO BEI TRIALGP PORTUGAL EIN DOPPELTES PODIUM

Jorge Casales lieferte eine herausragende Leistung ab, er verpasste das Podium nur um 3 Punkte, Busto wurde Siebter. Gandola holte als Dritter sein erstes Podium in der Trial2-Klasse, während Abellán die 2. Stufe des Podiums erreichte.

Das TrialGP-Fahrerlager reiste an diesem Wochenende zur fünften Runde der 2019-Serie nach Portugal. Jorge Casales und Jaime Busto kamen in hervorragender Form nach Gouveia, da das Vertigo-Duo erst eine Woche zuvor beeindruckende Leistungen bei der spanischen Meisterschaft erbracht hatte. Auch Berta Abellán und Lorenzo Gandola landeten mit großen Hoffnungen auf portugiesischem Boden.

In der Königsklasse war es wieder ein solides Wochenende für Jorge Casales, der das gesamte Event hervorragend gefahren ist. Der Spanier schaffte es in jeder Session unter die Top 5 und bestätigte, dass er derzeit in Topform ist. Am Samstag beendete er die Qualifikation auf dem 4. Platz, ein Ergebnis, das er am Renntag nach einem intensiven Kampf um die Podestplätze mit Fajardo und Fujinami wiederholen würde. Die drei erzielten in beiden Runden eine Interpunktion von 21 und 15 Punkten und endeten nach 30 Abschnitten mit einem Dreifachgleichstand. Dann wurde die Zeit entscheidend und mit 3 Extramarken musste sich Casales mit dem 4., einer Marke vor Fujinami und 3 hinter Fajardo, der auf 36 blieb, zufrieden geben.

  • Gandola-portugal2019
  • portugal_2019_01
  • portugal_2019_02
  • portugal_2019_03
  • portugal_2019_04
  • portugal_2019_06
  • portugal_2019_07
  • portugal_2019_08
  • portugal_2019_09
  • portugal_2019_11
  • portugal_2019_12
  • portugal_2019_13
  • portugal_2019_14
  • portugal_2019_15
  • portugal_2019_16
  • portugal_2019_17
  foto todotrial.com

In Portugal lief es einfach nicht so wie bei Jaime Busto. Nachdem er vor einer Woche seine ersten Podestplätze an Bord des Vertical R in der spanischen Meisterschaft erzielt hatte, hatte der Youngster am Samstag ein hartes Qualifying, das ihn zwang, am Sonntag der erste Fahrer der Königsklasse zu sein. In Runde 1 hatte er Mühe, sein Tempo in den portugiesischen Abschnitten zu finden, in Runde 2 gelang ihm jedoch eine Verbesserung, um das Rennen auf einem soliden siebten Platz abzurunden.

In der Trial2-Klasse hatte Lorenzo Gandola in Portugal einen hervorragenden GP an Bord der Vertical R, mit der er die dritte Stufe der Box erreichte, sein erstes Podium seit er letztes Jahr aus der Trial125-Klasse aufgestiegen war. Der Italiener konnte endlich ein konstantes Rennen ohne Fehler aufzeichnen und sein großes Talent in ein solides Gesamtergebnis umwandeln. Tatsächlich wurde er Dritter, behielt aber seine Siegchancen bis zum letzten Teil des Prozesses bei, indem er nur 2 Punkte hinter den Führenden endete. In der Eröffnungsrunde sammelte Gandola 17 Punkte, in der zweiten konnte man sich verbessern und nur 8 Punkte abgeben. Ein beeindruckendes Ergebnis für ihn, das mit Sicherheit einen großen Vertrauensschub für das TrialGP France am kommenden Wochenende bedeuten wird.

Das zweite Podium für Vertigo erreichte sie dank Berta Abellán, sie war wieder ganz vorne mit dabei und wurde Vizemeisterin. Ihre Fortschritte waren erstaunlich, sie war die einzige Fahrerin, die Emma Bristow bedrohte, als sie in Runde 2 mit 19 gegen 18 von der Britin ins Rennen ging. Abellán würde dieses Niveau im zweiten Durchgang durch die 15 Abschnitte halten und mit einer Interpunktion von 20 landete sie mit 39, nur 5 von Bristows 32 entfernt.

Abellán und der Rest des Vertigo Factory-Teams werden in wenigen Tagen eine weitere Gelegenheit haben. Frankreich wird am kommenden Wochenende die sechste Runde der Serie bestreiten, wobei Pau Martínez und der Rest des Trial125 wieder in Aktion treten werden.

 

TRIALGP PORTUGAL SENHORA DOS VERDES PARK 15.07.2019
TRIALGP
1 1 Toni BOU Montesa 25
2 67 Adam RAGA TRRS 32
3 2 Jeroni FAJARDO Gas Gas 36
4 33 Jorge CASALES Vertigo 39
5 6 Takahisa FUJINAMI Montesa 40
6 22 James DABILL Beta 45
7 69 Jaime BUSTO Vertigo 55
8 9 Miquel GELABERT Sherco 58
9 73 Benoit BINCAZ Beta 68
10 19 Arnau FARRE JGAS 74
12 66 Franz Xaver KADLEC TRRS 84   
TRIAL 2
1 211 Gabriel MARCELLI Montesa 23
2 230 Alexandre FERRER Sherco 23
3 245 Lorenzo GANDOLA Vertigo 25
4 214 Jack PEACE Sherco 26
5 224 Francesc MORET Montesa 27
6 204 Luca PETRELLA Beta 30
7 201 Matteo GRATTAROLA Montesa 31
8 223 Sondre HAGA TRRS 31
9 220 Aniol GELABERT ROURA Scorpa 34  
10 212 Toby MARTYN Beta 37
26 226 Paul REUMSCHÜSSEL TRRS 104
TRIALGP WOMAN
1 101 Emma BRISTOW Sherco 32
2 121 Berta ABELLAN Vertigo 39
3 193 Sandra GOMEZ TRRS 49
4 125 Alex BRANCATI Beta 59
5 104 Ingveig HÅKONSEN TRRS 61
6 105 Neus MURCIA SADURNÍ GG 61  
7 126 Madeleine HOOVER GGs 66
8 106 Maria GIRO Montesa 68
9 174 Sarah BAUER TRRS 78
10 124 Jule STEINERT TRRS 87
TRIAL2 WOMAN
1 424 Vivian WACHS TRRS 23
2 410 Alice MINTA Scorpa 27
3 417 Lenna VOLPE Sherco 35
4 406 Caroline MOREON Sherco 42
5 409 Sophia TER JUNG TRRS 46
6 402 Alicia ROBINSON Beta 46
7 403 Erika MELCHIOR Sherco 46
8 423 Seline MELING Beta 51
9 418 Gabrielle WHITHAM Beta 58
10 421 Martina GALLIENI TRRS.63
WM STAND
1 Toni BOU ESP 120
2 Adam RAGA ESP 98
3 Jeroni FAJARDO ESP 82
4 Takahisa FUJINAMI JPN 77
5 James DABILL GBR 60
6 Jaime BUSTO ESP 60
7 Jorge CASALES ESP 55
8 Franz Xaver KADLEC DEU 47
9 Benoit BINCAZ FRA 46
10 Miquel GELABERT ESP 41
WM STAND
1 Matteo GRATTAROLA ITA 101
2 Gabriel MARCELLI ESP 98
3 Toby MARTYN GBR 83
4 Alexandre FERRER FRA 78
5 Francesc MORET ESP 67
6 Jack PEACE GBR 60
7 Aniol GELABERT ROURA ESP 56
8 Luca PETRELLA ITA 54
9 Sondre HAGA NOR 34
10 Lorenzo GANDOLA ITA 33
WM STAND
1 Emma BRISTOW GBR 60
2 Berta ABELLAN ESP 47
3 Sandra GOMEZ ESP 45
4 Neus MURCIA SADURNÍ ESP 36
5 Ingveig HÅKONSEN NOR 36
6 Alex BRANCATI ITA 30
7 Maria GIRO ESP 29
8 Sarah BAUER DEU 24
9 Madeleine HOOVER USA 21
10 Jule STEINERT DEU 16
WM STAND
1 Vivian WACHS DEU 20
2 Alice MINTA GBR 17
3 Lenna VOLPE FRA 15
4 Caroline MOREON FRA 13
5 Sophia TER JUNG DEU 11
6 Alicia ROBINSON GBR 10
7 Erika MELCHIOR NOR 9
8 Seline MELING NOR 8
9 Gabrielle WHITHAM GBR 7
10 Martina GALLIENI ITA 6