MIQUEL GELABERT VERPASST DAS PODIUM IN RENNES MIT EINEM WEITEREN 4. PLATZ

Miquel Gelabert zeigte eine weitere starke Leistung bei X-Trial Rennes und belegte erneut den 4. Platz. Jaime Busto belegte als Fünfter den 3. Platz in der Gesamtwertung und ist nun mit Gelabert gleich.

Nach einem aufregenden Start der X-Trial 2020-Weltmeisterschaft für Vertigo in der vergangenen Woche landete die Indoor-Weltmeisterschaft an diesem Wochenende erneut auf dem europäischen Kontinent, um das zweite Event des Kalenders im französischen Rennes zu feiern. Jaime Busto und Miquel Gelabert zeigten sich sehr zuversichtlich, nachdem sie auf der Insel La Réunion mit ihren Plätzen 3 und 4 ein hervorragendes Niveau bewiesen hatten, wodurch die beiden Vertical 2020 unter die Top 4 kamen.

In Rennes bestätigte Miquel Gelabert, der neue Neuzugang von Vertigo Factory für die nächsten beiden Jahre, seinen hervorragenden Saisonstart mit einer weiteren sensationellen Leistung. Er ging mit nur 8 Punkten durch den ersten Lauf, dies war die drittbeste Punktzahl in diesem ersten Versuch durch die französischen Sektionen. In Runde 2 würde er auf 17 aufsteigen, aber er könnte sich für das Vizemeisterschaftsfinale qualifizieren, nachdem er Zweiter seiner Gruppe wurde. Gelabert hat sich in dieser letzten Runde erneut sehr gut geschlagen, und es dauerte zwei Abschnitte, bis entschieden war, wer die begehrte dritte Stufe des Podiums erreichte. Gelabert musste sich schließlich mit einem vierten Platz begnügen, dem gleichen Ergebnis, das er im Eröffnungsrennen erzielt hatte.

Jaime Busto lebte eine kontrastreiche Nacht in Rennes. Nachdem er die zweitbeste Interpunktion der ersten Runde erzielt hatte, gelang ihm der Einzug ins Halbfinale. Später verweigerte ihm ein Fiasko im letzten Abschnitt des Halbfinales die Teilnahme am Kampf um den dritten und vierten Platz. Er wurde Fünfter.

Nach den ersten beiden Rennen der Meisterschaft steht Gelabert nun in der vorläufigen Wertung mit Busto gleich, wobei Busto dank seines Podiums auf der Insel La Réunion immer noch den dritten Platz belegt.

Jetzt geht die X-Trial-Weltmeisterschaft in eine kleine Pause, bis am 19. Januar in Budapest die dritte Runde der Meisterschaft ausgetragen wird.

  • X-Trial-Rennes19_02
  • X-Trial-Rennes19_03
  • X-Trial-Rennes19_04
  • X-Trial-Rennes19_05
  • X-Trial-Rennes19_06
  • X-Trial-Rennes19_07
  • X-Trial-Rennes19_08
  • X-Trial-Rennes19_09

 

X-TRIAL INDOOR WM RENNES FRANKREICH 23.11.2019
VORLAUF
1. Toni Bou Montesa 4
2. Jaime Busto Vertigo 7
3. Adam Raga TRRS 8
4..Miquel Gelabert Vertigo 8
5. Benoit BINCAZ Beta 9    
6. Jeroni Fajardo Sherco 9
7. Gabriel Marcelli Montesa 11  
8.Toby Martyn UK Betav 20
HEAT 1
1. Adam Raga TRRS 9
2. Jeroni Fajardo Sherco 15
3. Jaime Busto Vertigo 17

HEAT 2
1. Toni Bou ES Montesa 7
2. Miquel Gelabert Vertigo 17  
3. Benoit BINCAZ Beta  18
FINALE

1. Toni Bou Montesa 13
2. Adam Raga TRRS 25

FINALE RUNNER UP
1. Jeroni Fajardo Sherco 5
2. Miquel Gelabert Vertigo 5 
STAND RENNES
1. Toni Bou Montesa 15
2. Adam Raga TRRS 27
3. Jeroni Fajardo Sherco 5
4..Miquel Gelabert Vertigo 5
5. Jaime Busto Vertigo 17
6. Benoit BINCAZ FRA Beta 18   
7. Gabriel Marcelli Montesa 11
8. Toby Martyn UK Betav 20
WM STAND
1. Toni Bou Montesa 40
2. Adam Raga TRRS 30
3. Jaime Busto Vertigo 18
4. Miquel Gelabert Vertigo 18
5. Jeroni Fajardo Sherco 12
6. Jorge Casales Gas Gas 6
7. Benoit BINCAZ FRA Beta 6
8. Gabriel Marcelli Montesa 6
9. Toby Martyn UK Betav 1
8. Kieran TOULY FRA Scorpa 1