Jaime Busto, Pau Martinez und Berta Abellán beim 2-Tage-Camprodon-Prozess und Hugo Dufrese bei der französischen Meisterschaft verzeichneten vor der Eröffnungsrunde der TrialGP-Weltmeisterschaft in Frankreich an diesem Wochenende großartige Ergebnisse.

Die Fahrer von Vertigo's Factory erwiesen sich am Wochenende als gut in Form, indem sie bei wichtigen internationalen Veranstaltungen mehrere Siege und Podiumsplätze verbuchten. Jaime Busto holte den Gesamtsieg im 2-Tage-Camprodon-Test, der Spanier war nicht der einzige Vertigo Factory-Fahrer, der die oberste Stufe auf dem Podium erklomm. Pau Martínez tat genau das Gleiche in der Reds-Klasse. Berta Abellán absolvierte eine erstaunliche Leistung und belegte den 11. Platz auch bei den Roten. Die drei zeigten sich sehr gut in Form vor der lang erwarteten Eröffnungsrunde der TrialGP-Weltmeisterschaft, die dieses Wochenende endlich in Isola 2000, Frankreich, stattfinden wird.

Gerade in Frankreich haben sie endlich ihre Nationalmeisterschaft in Gang gebracht. Vertigos aufstrebender Star Hugo Dufrese beeindruckte mit einer herausragenden Leistung in der Königsklasse und sicherte sich zwei Podestplätze mit einem 3. Platz am Samstag und einem noch besseren 2. Platz am Sonntag. Nach solch einer hervorragenden Leistung beweist Dufrese, dass er bereit ist, sein erstes Trial2-Event in der Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende zu bestreiten. Er ist aus der Trial125-Klasse aufgestiegen.

In Finnland holte Vertigo dank des amtierenden Champions Timo Myöhänen einen weiteren Sieg, der mit drei von drei Events an der Spitze des TR2 einen beeindruckenden Saisonstart hingelegt hat.

  • vertigo-aug20-01
  • vertigo-aug20-02
  • vertigo-aug20-03
  • vertigo-aug20-04
  • vertigo-aug20-05
  • vertigo-aug20-06