Vertigo hat mit der EICMA 2017 die Vandal 2018 auf den Markt gebracht, ein neues Modell, bei dem die neue Combat-Reihe um eine neue Bikeserie erweitert wurde.

Vertigo freut sich, seine neue Waffe für die kommende Saison vorzustellen, die Vertigo Combat Vertical 2018 250cc und 300ccm. Das bedeutet eine enorme Weiterentwicklung mit dem Hauptziel, weiterhin die Linie beizubehalten und seine Qualität und Zuverlässigkeit zu verbessern. Mit der brandneuen Vertical 2018 beginnt Vertigo seinen dritten Jahrgang der Motorradproduktion.

Mit dem Hauptziel, die Inputs in die Triatlbranche einzubringen, startet Vertigo mit seiner neuen Vertigo Mini Vandal 2018. Dieses neue Modell bedeutet einen großen Schritt nach vorne für die Marke, da es eine neue Motorradlinie zum bereits etablierten Combat Sortiment hinzufügt.

Vertigo freut sich, bekannt geben zu können, dass Jorge Casales für die kommenden zwei Jahre in unser Werksteam beitreten wird. Bekannt für sein Talent und sein noch junges Alter, bestreitet der Spanier sowohl die TrialGP-Serie als auch die spanische Meisterschaft.

Dreiundzwanzig Jahre nach seinem ersten Scott-Trial-Sieg hat Dougie Lampkin - Vertigo seinen fünften Sieg bei diesem Kult-Event hinzugefügt. Der zweite Platz ging an Ian Austermuhle - Beta, mit sieben Punkten Rückstand und mit James Stones - Beta nur einen weiteren Punkt dahinter wurden die Top Drei vervollständigt.

Das Vertigo Team beendet die Weltmeisterschaftswertung mit 2 vierten Plätzen. Jeroni Fajardo konnte in Italien Platz 5 hinter James Dabill holen. Sein Teamkollege in Trial2 Toby Martin war in bestechender Form und konnte in Itlien einen Sieg verbuchen.    >>> Bildergalerie GP Italien klick hier