• GP24_Andorra_01.jpg
  • GP24_Andorra_02.jpg
  • GP24_Andorra_03.jpg
  • GP24_Andorra_04.jpg
  • GP24_Andorra_05.jpg
  • GP24_Andorra_06.jpg
  • GP24_Andorra_07.jpg
  • GP24_Andorra_08.jpg
  • GP24_Andorra_09.jpg
  • GP24_Andorra_10.jpg
  • GP24_Andorra_11.jpg
  • GP24_Andorra_12.jpg
  • GP24_Andorra_13.jpg
LAMPKIN UND BUSTO ON TOP

LAMPKIN UND BUSTO ON TOP

DOUGIE LAMPKIN UND JAIME BUSTO GEWINNEN DAS INTERNATIONALE 2-TAGE-CAMPRODON-TRIAL.

Es war ein ausgezeichnetes Wochenende im Hotel Puig Francó und im Noassar Park für das internationale 2-Tage-Camprodon-Tial. An diesem einzigartigen Ort sorgten perfekte Geländebedingungen für ein fantastisches Event, bei dem Vertigo dank der großartigen Leistungen von Dougie Lampkin (Reds Level) und Jaime Busto (Black Level) zwei Siege verbuchte.

Die Aktivitäten im Fahrerlager begannen bereits am Freitag mit der neuen Dougie Lampkin Replica-Präsentation. Zu Lampkin gesellte sich der Rest des Factory-Teams, darunter Jaime Busto, Berta Abellán, Pau Martínez, Hugo Dufrese und Ben Dignan, um zum ersten Mal zu zeigen, wie das diesjährige Motorrad für alle Teilnehmer aussieht. Einmal in Aktion, erwies sich Lampkin trotz einiger Schmerzen in seiner Hand als sehr gut in Form, indem er einen beeindruckenden Sieg in der Reds-Klasse erzielte und während der zwei Wettkampftage eine einzige Spur hinterließ, um sein neues Replica-Debüt auf der obersten Stufe des Podiums zu feiern .

  • Kamprodon-2021-08
  • Kamprodon-2021-09
  • Kamprodon-2021-10
  • Kamprodon-2021-11
  • Kamprodon-2021-12

Jaime Busto hatte auch ein brillantes Wochenende. Das spanische Ass beendete Tag 1 mit nur 2 Punkten, während am Sonntag eine 5 seinen Sieg nicht gefährden würde, da er schließlich 10 Punkte vor dem 2. beendete. Der amtierende Trial125-Weltmeister Pau Martínez stand mit 19 auf Platz 3 von Busto auf dem Podium. Hugo Dufrese, der eine starke Leistung in den Top 3 erbrachte, musste wegen eines schweren Sturzes in der Anfangsphase von Tag 2 aufgeben Bei einigen medizinischen Untersuchungen scheint er keine größeren Verletzungen zu haben.

Berta Abellán hatte auch ein herausragendes Wochenende mit dem 6. Platz (14 Punkte) in der Reds-Klasse, was beweist, wie wettbewerbsfähig sie derzeit an der Spitze des R3 ist. Zwei Positionen vor Abellán beendeten Ben Dignan mit 12 Punkten, 4 mehr als Alex Wigg, der als Dritter neben Lampkin auf dem Podium stand. Alba Villegas, der nach langer Zeit wieder zum Wettbewerb zurückkehrte, belegte einen fantastischen 12. Platz, während Vertigos junger Nachwuchsspieler Nil Riera den 24. Platz belegte.

Die Fahrer von Vertigo Factory werden sich nun auf ihre letzten Vorbereitungen vor der TrialGP-Weltmeisterschaft konzentrieren, die am 11. Juni in Tolmezzo, Italien, beginnt.

ADRESSE

logo vertigo 2

Sportmotorradhandels GmbH
Am Weinbergl 1
3293 Lunz am See
office@bachner-lunz.at
+43 7486 20020
https://bachner-lunz.at

WINTERÖFFNUNGSZEITEN

ACHTUNG: Unsere neuen
(Winter)öffnungszeiten ab 1.10.2023

MO 7:30-12:00  
Di 7:30-12:00 12:30-15:00
Mi 7:30-12:00 12:30-18:00
Do 7:30-12:00 12:30-15:00
FR 7:30-12:00 12:30-18:00
SA   9:00-12:00 (NUR Verkauf !)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.