• Offroadpark_2024_099.jpg
  • Offroadpark_2024_111.jpg
  • Offroadpark_2024_112.jpg
  • Offroadpark_2024_120.jpg
  • Offroadpark_2024_121.jpg
  • Offroadpark_2024_124.jpg
  • Offroadpark_2024_131.jpg
  • Offroadpark_2024_132.jpg
  • Offroadpark_2024_144.jpg
  • Offroadpark_2024_145.jpg
  • Offroadpark_2024_149.jpg
  • Offroadpark_2024_155.jpg
  • Offroadpark_2024_165.jpg
  • Offroadpark_2024_171.jpg
  • Offroadpark_2024_178.jpg
  • Offroadpark_2024_182.jpg
  • Offroadpark_2024_184.jpg
  • Offroadpark_2024_186.jpg
  • Offroadpark_2024_203.jpg
  • Offroadpark_2024_208.jpg
  • Offroadpark_2024_212.jpg
  • Offroadpark_2024_214.jpg
  • Offroadpark_2024_215.jpg
  • Offroadpark_2024_216.jpg
  • Offroadpark_2024_221.jpg
  • Offroadpark_2024_223.jpg
  • Offroadpark_2024_225.jpg
X-TRIAL WM IN PAMPLONA

X-TRIAL WM IN PAMPLONA

Matteo Grattarola konnte trotz einer zufriedenstellenden ersten Runde in der dritten Runde der X-Trial-Weltmeisterschaft 2023, die an diesem Wochenende in der Navarra Arena ausgetragen wurde, keine bedeutende Endposition erreichen.

Pamplona war zum ersten Mal im Kalender der X-Trial-Weltmeisterschaft vertreten, und die Prüfung in der Navarra Arena war ebenso spektakulär wie technisch anspruchsvoll. Es war Matteo Grattarolas dritte Teilnahme mit dem Vertigo Nitro an der X-Trial-Weltmeisterschaft 2023, und trotz einer Verbesserung gegenüber früheren Veranstaltungen führte ein Übermaß an Fehlern zu einer Position, die die Verbesserungen des italienischen Fahrers nicht widerspiegelte. Allerdings hat Grattarola – mit seiner mangelnden Erfahrung in dieser Art von Wettbewerben – keine Eile, sich auf die Suche nach Top-Ergebnissen zu begeben.

Obwohl Matteo der zweite Fahrer war, der die Prüfung startete, erwischte Matteo einen guten Start und kämpfte trotz des Kampfes gegen die Uhr in der ersten Runde in den fünf technischen und anspruchsvollen Abschnitten der Strecke hart. Der siebte Tabellenplatz am Ende der ersten Phase sah optimistisch aus und ließ vermuten, dass er sich beim zweiten Mal verbessern könnte, aber der Druck, in jedem Abschnitt besser zu werden und die Hindernisse in einer Minute weniger zu überwinden, zwang den Fahrer in eine Reihe von Fehlern zu schlittern, von denen er sich nicht mehr erholen konnte. Der gnadenlose X-Trial-Wettkampf brachte nicht das beabsichtigte Endergebnis.

Nächste Wettkämpfe

Grattarola wird in der nächsten Runde am Freitag, den 7. April in Bordeaux weiterkämpfen, während der Fahrer aus Lecco versucht, den unglücklichen Saisonstart hinter sich zu lassen. In der Zwischenzeit wird Matteo Grattarola am kommenden Wochenende an der italienischen Outdoor-Trial-Meisterschaft teilnehmen. Es wird die erste Prüfung des Transalpine National in Tolmezzo sein. Grattarola wird zum ersten Mal die Nummer 1 auf seinem Vertigo tragen.


MATTEO GRATTAROLA (Vertigo Factory-Fahrer): „Offensichtlich war das Ergebnis in dieser dritten Prüfung der X-Trial-Weltmeisterschaft nicht positiv. Klar ist, dass uns in diesem Jahr nicht der kleinste Fehler unterlaufen darf, denn die Strafen lassen einem keine Chance auf ein gutes Ergebnis. Ich denke, die erste Runde war nicht schlecht. In Runde zwei habe ich versucht, etwas stärker zu pushen, um mit weniger Punkten ins Ziel zu kommen, weil das Feld wirklich ausgeglichen war, aber das ist mir nicht gelungen. Wir werden weiter daran arbeiten, uns zu verbessern.“

 

  • x-Trial_Pamplona23_01
  • x-Trial_Pamplona23_02
  • x-Trial_Pamplona23_03
  • x-Trial_Pamplona23_04
  • x-Trial_Pamplona23_10
  • x-Trial_Pamplona23_11
  • x-Trial_Pamplona23_12
  • x-Trial_Pamplona23_13

 

X-TRIAL INDOOR WM  PAMPLONA 25.03.2023
RUNDE 1
1 Jaime Busto Spain GASGAS 2
2 Toni Bou Spain Montesa 3
3 Gabriel Marcelli Spain Monte.4
4 Adam Raga Spain TRRS 7
5 Toby Martyn UK Montesa 10
6 Aniol Gelabert Spain Beta 11
7 Matteo Grattarola Italy Vertigo 17
8 Sondre Haga Norway GG18
9 Benoit Bincaz France Sherco 20
RUNDE 2
1.Gabriel Marcelli Spain Montesa 0
2 Jaime Busto Spain GASGAS 1
3 Toni Bou Spain Montesa 3
4 Adam Raga Spain TRRS 5
5 Toby Martyn UK Montesa 7
6 Aniol Gelabert Spain Beta 7
7 Sondre Haga Norway GG 8
8 Benoit Bincaz France Sherco 10
9 Matteo Grattarola Italy Vertigo 17
STAND PAMPLONA
1 Jaime Busto Spain GASGAS 3
2 Gabriel Marcelli ES Monte. 12
3 Toni Bou Spain Montesa 13

............................................................
4 Adam Raga Spain TRRS 12
5 Toby Martyn UK Montesa 17
6 Aniol Gelabert Spain Beta 18
7 Sondre Haga Norway GG 26
8 Benoit Bincaz France Sherco 30
9 Matteo Grattarola Italy Vertigo 34

WM  STAND
1 Toni BOU SPA Montesa 58
2 Jaime BUSTO SPA Gas Gas 46
3 Gabriel MARCELL! SPA Mont.40
4 Adam RAGA SPA TRRS 30
5 Toby MARTYN UK Montesa 12
6 Aniol GELABERT SPA Beta 10
7 Benoit BINCAZ FRA Sherco 10
8 Jeroni FAJARDO SPA Sherco 6
9 Sondre HAGA NOR Gas Gas 5
10 Matteo GRATTAROLA ITA Vertigo 4
11 Marco MEMPÖR AUT Gas Gas 1

 

 

ADRESSE

logo vertigo 2

Sportmotorradhandels GmbH
Am Weinbergl 1
3293 Lunz am See
office@bachner-lunz.at
+43 7486 20020
https://bachner-lunz.at

WINTERÖFFNUNGSZEITEN

ACHTUNG: Unsere neuen
(Winter)öffnungszeiten ab 1.10.2023

MO 7:30-12:00  
Di 7:30-12:00 12:30-15:00
Mi 7:30-12:00 12:30-18:00
Do 7:30-12:00 12:30-15:00
FR 7:30-12:00 12:30-18:00
SA   9:00-12:00 (NUR Verkauf !)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.