• ---Vertigo_Titanium_2023_01.jpg
  • -ST_George_2023-01.jpg
  • -ST_George_2023-02.jpg
  • -Titanium_Okt23_01.jpg
  • 601_NOV23_14.jpg
  • 601_NOV23_19.jpg
  • 601_NOV23_39.jpg
  • 601_NOV23_40.jpg
  • Italy_Feb23_01.jpg
  • Koessen_2023_00.jpg
  • Nitro-RSR_2023_01.jpg
  • NitroWorks_2023_02.jpg
  • Vertigo_Maerz_28.jpg
Doug Lampkin gewinnt 14 mal SSDT

Doug Lampkin gewinnt 14 mal SSDT

Er hat es wieder getan. Dougie Lampkin, eine Trial-Legende, gewann erneut die Scottish Six Days, das legendärste Trial-Event. Dies ist der sechste Sieg mit Vertigo und der vierzehnte Titel im Langstreckenrennen. Lampkin hielt die Führung vom ersten Tag bis zum Ziel hinter dem Lenker seines Vertigo Nitro RS.

Mit mehr als 270 Fahrern, die an dieser 110. Ausgabe des Scottish Six Days Trial teilnahmen, darunter 55 Vertigo-Bikes, zeigte der zwölffache Weltmeister Dougie Lampkin erneut eine herausragende Leistung. An Bord eines Vertigo Nitro RS gewann der 47-jährige britische Fahrer am Ende von sechs anstrengenden Wettkampftagen – von denen einige über 100 Meilen lang waren – in und um die Highlands und Fort William.

  • SSDT_2023_01
  • SSDT_2023_02
  • SSDT_2023_03
  • SSDT_2023_04
  • SSDT_2023_05
  • SSDT_2023_06
  • SSDT_2023_07
  • SSDT_2023_08

 

Dougie Lampkin hatte ursprünglich nicht vorgehabt, bei dieser Ausgabe des Scottish Six Days Trial – dem legendären SSDT – um den Sieg zu kämpfen, sondern hatte es eher als Einführung für seinen Sohn Alfie in das renommierteste Trial-Event geplant. Alfie, der an der diesjährigen Trial-Weltmeisterschaft in der Trial3-Klasse an Bord eines 125-ccm-Vertigo Nitro RS teilgenommen hat, gab sein schottisches Debüt mit Stil und erzielte ein Top-30-Ergebnis mit einer starken Leistung, die ihn auf den dritten Platz unter den 125-ccm-Fahrern brachte.

Den Sieg am ersten Tag sicherte sich Dougie, der die Führung bis zum Ende behielt und den letzten Tag zu Null beendete, um seinen stärksten Rivalen um zwei Punkte zu schlagen. Lampkins Vertigo Nitro RS zeigte über sechs Tage anstrengendes Fahren durch endlose Flüsse und die immer lauernden Fallen rund um das Blackwater-Gebiet eine makellose Leistung. Lampkin hat jetzt vierzehn SSDT-Siegertrophäen in seinem Namen.
Die SSDT: eine mechanische Herausforderung

Der Scottish Six Days Trial ist eine Veranstaltung, bei der es auf Ausdauer ankommt. Tatsächlich wurde der Trial speziell dafür geschaffen, Offroad-Motorräder auf die Probe zu stellen. Heute, über 100 Ausgaben nach seiner Gründung im Jahr 1911, ist der am längsten laufende Trial-Wettbewerb der Welt zu einer Art Ziel für Trial-Bike-Hersteller geworden. Man darf nicht vergessen, dass Vertigo für diesen einzigartigen, harten Wettkampf geschaffen wurde: Wasser, Schlamm und extreme Wetterbedingungen machen die Six Days zu einem so harten Dauertest. Auch in diesem Jahr hat sich der Nitro der großen mechanischen Herausforderung gestellt und seine hohe Qualität und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt.

Der Sieg markiert Vertigos sechsten Triumph beim Scottish Six Days Trial, wobei auch andere Fahrer der Marke zu den herausragendsten gehören: Alexz Wigg belegte den zehnten Platz und Sam Yeomans den neunzehnten sowie den Franzosen Benoit Dagnicourt, der den dreiundzwanzigsten Platz belegte. Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrer, die es geschafft haben, eine so harte Prüfung zu überstehen.

Dougie Lampkin, Vertigo-Fahrer: „Das Schottische Rennen erneut zu gewinnen, fühlt sich großartig an. Dieses Jahr sollte immer anders und besonders werden, wenn Alfie mit mir fährt und sein SSDT-Debüt gibt. Es war eine harte Woche wie immer hier oben, aber es war auch eine unvergessliche Woche, da Alfie fantastisch gefahren war und wir sechs lange Tage zusammen genießen konnten. Zum vierzehnten Mal zu gewinnen, ist das wahre i-Tüpfelchen.“

 

SCOTTISH SIX DAYS TRIAL SSDT  UK 01.- 07.05.2023
POS 1-10
1 110 Dougie Lampkin Vertigo 6
2 36 Billy Green 8
3 129 Michael Brown 10
4 262 Jack Peace 15
5 128 Tom Minta 24
6 202 Harry Hemingway 28
7 120 Jack Dance 29
8 127 Ross Danby 32
9 178 Jack Challoner 37
10 175 Alexz Wigg Vertigo 37
POS 11-20
11 96 James Fry 37
12 261 Dan Peace 40
13 125 Chris Stay 41
14 138 Jamie Galloway 41
15 174 Sam Haslam 41
16 114 Franz Kadlec 42
17 142 Sam Connor 46
18 108 Dan Thorpe 51
19 204 Samuel Yeomans Vertigo 56
20 201 Ben Hemingway 58
POS 21-30
21 153 Amos Bilbao 58
22 82 Duncan Maccoll 59
23 113 Benoit Dagnicourt Vertigo 59
24 126 George Gosden 63
25 180 Ben Dignan 65
26 135 Josh Hanlon 75
27 102 Thomas Hick 76
28 111 Alfie Lampkin Vertigo 81
29 205 Brad Bullock 83
30 79 Hugo Jervis 88
POS 31-40
31 33 Chris Alford 89
32 250 Joe Dawson 92
33 130 John Shirt 94
34 136 Paul Bolton 96
35 94 Emma Bristow 96
36 73 Richard Timperley Vertigo 99
37 266 Connor Hogan 100
38 62 Joshua Roper 100
39 144 Jonny Starmer 106
40 158 Carles Esteve 106

ADRESSE

logo vertigo 2

Sportmotorradhandels GmbH
Am Weinbergl 1
3293 Lunz am See
office@bachner-lunz.at
+43 7486 20020
https://bachner-lunz.at

WINTERÖFFNUNGSZEITEN

ACHTUNG: Unsere neuen
(Winter)öffnungszeiten ab 1.10.2023

MO 7:30-12:00  
Di 7:30-12:00 12:30-15:00
Mi 7:30-12:00 12:30-18:00
Do 7:30-12:00 12:30-15:00
FR 7:30-12:00 12:30-18:00
SA   9:00-12:00 (NUR Verkauf !)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.